INTERROGATIO

ArtikelNr.: 253721

10er Bathory Tales Paket


 


Inhalt des Pakets:


1x Das Spielzeug der Gräfin


1x Das Harfenspiel


1x Passion der Cousine


1x Köstliche Suppenspeise


1x Sing! Vögelchen


1x Die Vergessene


1x Das Zauberband


1x Romula


1x Die Beschwörung der Lust


1x Gequälte Zofen (Best Of BathoryTales)


100.00 EUR

ArtikelNr.: 254485

20er Interrogatio/Modern Interrogatio Paket


 


Inhalt des Pakets:


1x Hexenhure (Stunde 2)


1x Hells Chair


1x Torture Rack 2


1x Die Rosenhexe


1x Die Milchmagd


1x Crucifixion


1x Loredana


1x Streckbank - Loredana 2


1x Demoniac - Die Besessene


1x Interrogatio Live 2


1x Nina - Akte 97/14 A


1x Lucy - Akte 71/62 A


1x Lori - Akte 73/59 A


1x Clara - Akte 85/22 A


1x Melanie - Akte 80/43 A


1x Nadja - Akte 84/97 A


1x Sophie #2 - Akte 82/06 B


1x Lise #1 - Akte 91/77 A


1x Lise #2 - Akte 91/77 B


1x Vicky - Akte 17/07 A


200.00 EUR

ArtikelNr.: 255220

8er IQL Backprogramm Paket 2019


 


Inhalt des Pakets:


1x Sarana


1x Hexentitten


1x Vicky - Akte 17/07 A


1x Austreibung


1x Akina 01 - Vom Licht ins Dunkel


1x Akina 02 - Haus der Schmerzen


1x Die Blonde mit den Zöpfen


1x Teufelshammer


96.00 EUR

ArtikelNr.: 255441

20er Sado Maso Paket (Costello / Interrogatio)


319.60 EUR

ArtikelNr.: 525600

Gestreckt und Gespreizt


 


Regie: INQ


 


Beschreibung:


Die Leibesstrafen und die sogenannten hochnotpeinlichen Hexenverh÷re des spõten Mittelalters lassen uns bis heute erschaudern, und so ist auch diese Sammlung von Filmszenen nichts f³r zarte Gem³ter. Gezeigt wird die Anwendung der Streckbank und der Spreizbankauf welchen sechs verschiedene junge Frauen einem peinlichen Verh÷r unterzogen werden. Die Streckung des nackten Leibs ist jedochnicht die einzige Qual, die das Gestõndnis angeblicher S³nden erzwingen sollte. Es kommen au?erdem noch weitere historische Methodenwie der bespickte Hase, die Vaginalbirne, die Bastonade, der spanische Stiefel und vieles mehr zum Einsatz


20.13 EUR

ArtikelNr.: 527159

Die Vogelfreye


 


Regie: INQ


 


Beschreibung:


Als Vogelfreye bezeichnete man eine Frau, ³ber die die Strafe der ?chtung verhõngtwurde. Aus der Stadt oder Dorfgemeinschaft versto?en und oft mit einem Zeichen derSchande versehen, wurde es f³r eine solcherma?en Verurteilte sehr schwer, ihr Daseinzu fristen. So kam es, dass die einst wegen Diebstahls gerichtete und zur Vogelfreyenerklõrte Juliane ihren Leib au?erhalb der Stadtmauern als Waldhure an fahrendeHõndler, S÷ldner und andere Freier hergibt, um ein paar Groschen zu verdienen. IhrSchicksal nimmt eine tragische Wende, als sie eines Abends bei ihrem Treiben zufõlligvom Hexenrichter selbst angetroffen wird, und das auch noch, als sie mit einem seinerHenkersknechte zugange ist. Um seine eigene Haut zu retten, beschuldigt dieser Juliane, ihnzum Ehebruch verf³hrt zu haben. Und zugleich erkennt der Richter sie als eine fr³here Deli-quentin, deren Verurteilung durch seinen Vorgõnger er seinerzeit als zu milde empfundenhatte. So kommt die Vogelfreie erneut in den Kerker und erleidet dort all die historisch³berlieferten Methoden der Hexentortur: Daumenschrauben, Brustzwingen, Auspeitschung auf dem Rad, hei?es Eisen und vieles mehr


20.13 EUR

ArtikelNr.: 529460

Spanischer Reiter


 


Regie: INQ


 


Beschreibung:


Der Ritt auf dem Spanischen Reiter, einem scharfkantigem Holzbock, der auch Frauenstuhl genannt wurde, galt bereits in Zeiten der mittelalterlichen Gerichtsbarkeit als eine der wirksamsten und zugleich schmerzhaftesten Ma?nahmen beim Hexenverh÷r. Das beschuldigte Weib wurde nackt auf die harte Kante gesetzt und bereits nach kurzer Zeit wurde allein das Sitzen schon unertrõglich. Die Tortur wurde dennoch weiter verschõrft durch das Anbringen von Gewichten an den F³?en der Delinquentin. Mit der Anwendung von Eisen, Zangen, Schrauben und Peitschenhieben wurde bis zum Gestõndnis fortgefahren. Die Protagonistin dieses speziellen Films stellt sich dieser historischen Methode in einer õu?erst extremen Echtzeitsession. ?ber eine Stunde reitet sie den Holzbock und wird dabei nach allen Regeln der dunklen Kunst traktiert. Laura ist ein starkes Vollblutweib, aber im Verlauf dieser Hexensession verliert auch sie nach und nach ihre Krõfte. Der Kerkermeister biegt ihren Leib ³ber dem Reiter, er zerrt an ihren gro?en Br³sten, bringt mit dem Schlagleder ihren Hintern zum gl³hen und ohrfeigt sie mit einer Klatsche bis sie fast die Sinne verliert..


20.13 EUR

ArtikelNr.: 530298

Drecksarbeit - Andrea


 


Regie: INQ


 


Beschreibung:


Andrea wacht in einer Gefõngniszelle auf, ohne zu wissen wo sie ist und warum sie an diesen Ort gelangt ist. Gleich bei der ersten Zelleninspektion wird festgestellt, dass die Delinquentin noch einiges zu lernen hat. So wird sie direkt auf den Gefõngnishof gef³hrt um sie mit diversen Lektionen an die Regeln des Instituts zu gew÷hnen und jeglichen Widerstand schon im Keim zu ersticken. Nackt ausgezogen wird sie umhergetrieben und von den Uniformierten durch sadistische Schikanen erniedrigt.Man legt ihr eine Kette an und treibt sie zu harter k÷rperlicher Arbeit. Sie hat Stiefel zu lecken und ihren Slip wie einen Knebel im Mund auszulutschen. Von der Adjutantin des Oberst angepisst und als Reitpony benutzt kriecht sie nackt durch die Pisspf³tzen. Beide Frauen m³ssen schlie?lich ins dreckige Schlammbecken, wo sie sich gegenseitig fertigmachen


20.13 EUR

ArtikelNr.: 530999

Marterbank


20.13 EUR

ArtikelNr.: 531280

Laura am Kreuz


20.13 EUR

ArtikelNr.: 548271

Hexenbeichte


20.13 EUR

ArtikelNr.: 554072

Kerkerhaltung


 


 


Beschreibung:


Acht geile Hexenweiber wurden f³r schuldig erklõrt und erwarten das Urteil des strengen Hexengerichts. Bis dahin fristen sie ihr Dasein im dunklen Verlies des Gefõngnisturms und sind dort den Schikanen ihrer Wõrter schutzlos ausgeliefert. Nackt und ngekettet liegen sie im Stroh oder auf blankem Fels und f³gen sich ihrem Schicksal. Die Henkersgesellen benutzen und erniedrigen die gefangenen Frauen dabei auf jede erdenkliche Art und Weise. Die eine wird wie eine H³ndin an der Leine erumgef³hrt. Die andere hat die F³?e ihrer Schinder sauber zu lecken. Eine andere wiederum steckt im Schandloch und wird von oben herab ³belst bekleckert. Die Wachen lassen sich die Schwõnze blasen und pinkeln die Mõgde danach von allen Seiten an. Und eine eitere bekommt den gro?en Metallhaken in ihren Arsch geschoben.. Sehen Sie Amalia, Janessa, Romina, Mina, Laura, Sarana, Janne und Susanna in weit ³ber zwei Stunden dem³tigender Kerkerhaltung..


20.13 EUR

ArtikelNr.: 559215

Aufgezogen


 


Beschreibung:


Alice und Laura haben die Flucht aus dem Hexenverlies gewagt, doch weit sind sie nicht gekommen. Da es dem Richter unerklõrlich scheint, auf welche Weise die beiden Mõgde den Gefõngnisturm verlassen konnten, werden beide getrennt voneinander befragt. In diesem Film gerõt zunõchst die blonde Alice in die Mangel des Henkers, der Antworten auf all die offenen Fragen verlangt. Dazu steckt er sie in einen hõngenden Kõfig, den er durch Zerren an ihrem Haarzopf, ihren Nippeln und schlie?lich ihrer Scham zum Schaukeln bringt. Um ihre Zunge zu l÷sen heizt ihr der Henker ordentlich ein und sch³rt die Flammen zu ihren F³?en. Doch das war erst der Auftakt der eigentlichen Tortur, dem Aufziehen.Die Hexe wird mehrmals in die Schwebe gebracht und schwingt wie ein Pendel unter den Hieben des Henkers, bis sie in Schmerz und Verzweiflung gar von oben herab ihren Harn ablõsst. Wõhrend sie hõngt wird sie nass gepeitscht; sie wird hinterr³cks im Strappado und schlie?lich auch mit Gewicht aufgezogen. Doch nicht genug; nach all dem wird sie noch ans Rad geflochten, gebogen und weiter traktiert


20.13 EUR

ArtikelNr.: 574218

Laura Kopfüber


 


Beschreibung:


Nachdem die gemeinsame Flucht mit Alice gescheitert ist, wird nun auch Laura in die Mangel genommen und von den Hexenjõgern zum Fluchthergang befragt. Dabei gelten die Z³chtigungen zunõchst ihren zarten F³?en, um die Magd f³r ihr ortlaufen unmittelbar und schmerzhaft zu bestrafen. Der Henker erteilt ihr Hiebe mit dem Lederriemen, kitzelt ihre Fu?sohlen mit Federn und Brennnesseln und bringt die angeketteten F³?e mit einer Feuerzange zum Strampeln. So zugerichtet muss Laura einen Hexentanz vorf³hren, wobei zu sehen ist, dass diese Hexe so schnell nicht mehr wird fortlaufen wollen. Doch die eigentlichen Strafen f³r den Fluchtversuch stellen Laura auf eine noch hõrtere Probe. Der Richter befiehlt, sie kopf³ber ans Kreuz zu hõngen und sie dort f³r ihr Vergehen b³?en zu lassen. Abermals wird sie gez³chtigt und schmerzhaft mit den Instrumenten des Folterknechts traktiert, bis ihre Krõfte schwinden. Doch damit nicht genug. Die Hexe wird unter das gro?e Flammenrad gebunden und ihr ganzer Leib mit hei?em Wachs betrõufelt


20.13 EUR

ArtikelNr.: 867473

Hexenverhör


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Mia


 


Beschreibung:


Diese Videoproduktion zeigt eine ganz aussergew÷hnliche k³nstlerische Performance innerhalb des SM: Die nahezu authentische Darstellung eines mittelalterlichen Hexenverh÷rs auf erotische Art und Weise interpretiert und mit viel Aufwand und Liebe zum Detail umgesetzt.Mia, eine arme h³bsche Dienstmagd, wird beschuldigt eine Hexe zu sein. Aus dem Kerker gezerrt, bringt man sie zum hochnotpeinlichen Verh÷r, um ihr Gestõndnis zu erzwingen.Angefangen mit territio, der Einsch³chterung der Beschuldigten, ³ber die Anwendung von Daumenschrauben, Spanischem Stiefel, bis hin zur qualvollen Behandlung ihrer Br³ste mit Klemmen, Eisen und Zange - die Peiniger kennen kaum Gnade in ihrem Eifer! Die Magd bleibt zõh und weigert sich beharrlich zu gestehen. So sperrt man sie in einen engen Kõfig, bewirft sie zur Dem³tigung mit Schlamm, trõufelt Wachs aus vier Kerzen zugleich auf ihren geschundenen Leib, bis man sie schlie?lich zum Trocknen ³ber ein Feuer hõngt. Noch immer nicht genug: Es warten noch weitere Hexenproben, Peitschen und das Aufziehen mit schweren Gewichten.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867474

Die Namenlose


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Die Namenlose


 


Beschreibung:


Ketten, Gewichte, Peitschen, Flammen, Strafpranger, Brustzwingen, Streckbank, Judaswiege, Hexennadel, heisses Wachs, spanischer Re*ter.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867475

Irongate


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Hanne


 


Beschreibung:


V÷llig hilflos ist Hanne, die h³bsche Magd, im Kerker den Schikanen und Qu*lereien der Knechte ausgeliefert. Der Hexerei beschuldigt, ist ihren Peinigern jedes Mittel recht, ein Gestõndnis zu erzwingen und dabei ihren eigenen s*d*stischen Tr*eben nachzugehen: Die Hexe wird erniedrigt, gepeitscht, umhergest*?en, abgegriffen und mit hei?em Wachs gequ*lt.?ber Nacht zieht man ihr die Arme r³cklings auf, fesselt sie h*rt und benutzt die Daumenschrauben an ihren zarten Hõnden


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867476

Tears of Blood


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Die Namenlose


 


Beschreibung:


Man lõsst dem namenslosen Weib keine Ruhe im Verlies: Wõhrend sie um Wasser bettelt, tre*ben sie die Knechte mit der Peitsche auf dem Boden umher, g÷nnen ihr keine Rast unter den Hieben. Schliesslich darf sie aufnehmen, was von der Kellerwand herabtropft. Man lehrt der Hexe Demut, klemmt ihr kleine St÷ckchen zwischen ihre Finger straff gespannt und geschn³rt folgen Hiebe mit dem Stock und der Peitsche zugleich. Gezwungen zwischen zwei Gitter õhnlich einer eisernen Jungfr*u verbringt sie die Nacht. Es geht weiter mit Kitzelfolter und ihr Gelache schallt durch den Kerker. Doch sie weigert sich Reue zu zeigen und ein Gestõndnis abzulegen.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867477

Wasserfolter


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Hanne


 


Beschreibung:


Das Opfer der Hexenjõger ist Hanne, ein h³bsche Heilerin, die schon lõnger den Dem³tigungen und Schõndungen im Hexenverlies ausgesetzt ist. Man verleiht sie an die s*d*stische Grõfin Comtesse Noir und vereinbart, sie ohne die starren Regeln der Inquisition zu qu*len. In Anwesenheit eines weiteren Frõuleins wird kaum eine Methode ausgelassen, die arme Hanne zur Verzweiflung zu tre*ben. Von allen wird Sie rundum bespuckt, man spannt ihren nackten Leib inmitten der ******kammer auf und peitscht und quetscht ihre N*ppel. Der H÷hepunkt des Films ist die Wasserfolter. Auf der Streckleiter werden der Hexe mehrere Liter Wasse eingefl÷?t und ein schweres Gewicht dabei auf ihren Bauch herabgelassen. Nicht genug, meint die Grõfin und so f³hrt man ihr noch ein gigantisches H*rn ein, um Sie von beiden Seiten aus zu f³llen.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867478

Hexenhure (Stunde 1)


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Hexenhure


 


Beschreibung:


Die dunkle Grõfin Comtesse Noir ³bertrifft gar in ihrem s*d*stischen Eifer die Br³der der Inquisition. F³r das beschuldigte Weib beginnt das Verh÷r in bekannter Hõrte. Man zerrt ihr an den Haaren, reisst ihr die Kleider vom Leib. An schweren, rostigen Ketten zieht man sie auf und ohrfeigt sie, schlõgt mit der R*te, um ihren Stolz in F³gsamkeit zu wandeln. Sie binden sie auf die ******bank, bespicken ihren s³ndigen Leib mit zahllosen Klemmen, betrõufeln sie mit Wachs, zerren an ihren N*ppeln und bringen die H*re bereits an die Grenzen ihrer Leidensfõhigkeit.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867479

Hexenhure (Stunde 2)


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Hexenhure


 


Beschreibung:


Ein neues Weib gelangt in die Hõnde der erotischen Inquisition - angeklagt wird sie des Ehebruchs und H*rerei. Mehrere Mõnner soll sie bedient haben und f³r ihre Vergehen wird sie nun aufs Schõrfste bestraft. Sehen Sie die Fortsetzung der Hexenqu*lerei in der zweiten Stunde der Hexenh*re. Eine echte SM-Session im historischen Stil und Ambiente aus der Zeit der mittelalterlichen Hexenjagd und Hexenfolter, wieder gewohnt in hoher Qualitõt der Serie INTERROGATIO und INQUISITIONLIVE.Auch dieses Mal steht die dunkle Grõfin, Comtesse Noir, den Peinigern der Hexenh*re in ihrem schmerzbere*tenden Tun bei. Aufspannen des Leibs, Peitschenhiebe, Knien auf dem Strafholz, Spr*izungen, Hohn und Spott, extreme, enge Bondage und die schmerzkr÷nende Anwendung von Brennnesseln und D*rnengestr³pp. All das soll die Beschuldigte gef³gig machen und zum Gestõndnis ihrer S³nden bewegen. Doch man unterschõtzt die Hexenh*re


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867480

Impalement 1


 


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Maria


 


Beschreibung:


Die Hexenplage droht ³berhand zu nehmen im Land! Alle Hexent³rme sind hoffnungslos ³berf³llt mit armen S³nderinnen. Und so schafft man drei der Hexenweiber ins Verlies der Schwarzen Grõfin. Die eine beleidigte auf ?belste den Magister, ihren Namen konnte man noch nicht herausfinden, da sie ein unverstõndliches Kauderwelsch spricht. Mia, einst eine Krõuterfrau, wurde schon oft ge*******. Die lange Zeit im Kerker hat ihr die Sprache genommen. Und Maria, eine Hexe aus fernen Lõndern, man sagt, sie sei vom Teufel besessen.In schweren Ketten und feuchtem Stroh liegend, betteln sie in ihrer Verzweiflung um Wasser und Brot. Doch die Knechte haben ihre helle Freude zu sehen, wie die ausgehungerten Weiber schimmlige Brotkrumen und vergammeltes Fleisch gierig vom Boden essen.Als die Grõfin den neuen Fang besichtigt, kommt es zu einem verhõngnisvollen Zwischenfall. Maria st³rzt sich mit einem rostigen Messer auf die Grõfin und verletzt sie am Arm. Ein Fehler, den sie nicht hõtte tun sollen. Die Grõfin lõsst Maria die Schamhaare zwangsweise abrasieren. Sie wird kopf³ber aufgezogen und mit Gewichten gestreckt.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867481

Impalement 2


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Maria


 


Beschreibung:


Noch immer sind die Hexenweiber im Verlies der Grõfin und diese richtet all ihren sadistischen Eifer auf Maria die Attentõterin. (Teil 1). Als habe das arme Weib noch nicht genug Leid ertragen, fõhrt man mit den Quõlereien in noch schõrferer Form fort. Man lõsst die Hexe an nur einem Bein gebunden von der Decke baumeln und peitscht sie dabei, wõhrend die Grõfin begeistert an der Hexe Nippel zieht und sie gen³sslich piekst.Danach wird sie erneut gebunden - mit weit gespreizten Beinen und exponierter Scham, degradiert zu einem Objekt der Lust, absolut wehrlos und ausgeliefert. Doch die Rachelust der Grõfin ist schier unersõttlich. Man schafft die Hexe auf eine Bank und hõlt sie fest, wõhrend sich die Comtesse an ihr vergeht, sie besudelt und befleckt. Ein Maulsperre hõlt den Mund der Hexe offen - sie muss schlucken, was der Obrigkeit beliebt. Und das ist nicht immer angenehm.Und zuletzt erwartet das gepeinigte Weib eine Teufelei von erschreckender Grausamkeit. Man bringt ein Wõgelchen mit einem langen eisernen Stab und lõsst die Hexe herab bis sie vor Wollust zuckt und schreit.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867482

Hexenamme


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Hexenamme


 


Beschreibung:


Ein rothaarige Magd, eine Hebamme als Hexe denuziert Vom Grafen verfolgt auf der Flucht ergriffen und in Ketten gelegt Zur peinlichen Befragung im Hexenturm eingesperrt und als Spielzeug f³r peverse Gel³ste der Obrigkeit benutzt und gedem³tigt Ohne Hoffnung auf Gnade kõmpfend um ihren Stolz gegen Lust und Pein.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867483

Degradation


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Hexenamme


 


Beschreibung:


Eine rothaarige Magd eine Hebamme als Hexe denuziert.. Nach Wochen im Kerker suchen ihre Peiniger sie zum zweiten Male auf, um sie gef³gig zu machen: mit Schlõgen, Salz, Urin, langen Dornen und indem sie die Hexe mehrmals aufziehen und fallen lassen. Hartes Peitschen, Knebel mit anderen Methoden lehren dem Weibe Demut, bis sie die Stiefel der Obrigkeit leckt um am Ende doch keine Gnade zu erfahren!


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867484

Catherine


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Catherine


 


Beschreibung:


Catherine arbeitet als einfache Schankmaid in einer Taverne und ahnt nichts B÷ses, als sie eines Abends dort die Schergen der gef³rchteten Inquisition bedient. Von diesen ³blen Gesellen wird sie begrabscht und setzt sich zur Wehr. Doch in Anwesenheit des Inquisitors einen Fluch auszusprechen, erweist sich als Fehler. Im Hexenturm wird die Maid von den ³blen Knechten benutzt und gef³gig gemacht und am nõchsten Tag dem Hexenverh÷r unterzogen. Gestreckt, geschlagen und mit der Spreizbirne penetriert, gesteht sie schliesslich ihre perverse s³ndige Lust


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867485

Hells Chair


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Samira


 


Beschreibung:


Keine Gnade kennt man bei s³ndigen Weibern: Eine als Hexe angeklagte Tõnzerin wird nackt auf dem mit mehr als 1600 scharfen Dornen besetzten historischen Hexenstuhl verh÷rt. Allein das Sitzen ist H÷llenpein. Doch damit sind die Richter lõngst nicht zufrieden. Man sch³rt heisse Kohlen unter ihren F³?en, setzt allerlei Schr*uben an, um Finger und Beine zu quetschen, qu*lt die Hexenbr³ste, dem³tigt sie mit Ekel, Durst und Schl*ckzwang, bei man den D*rnenstuhl selbst erhitzt und die Hexe in endloser Pein zum Wahnsinn tre*bt


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867486

Torture Rack 1


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Janne


 


Beschreibung:


Eine rothaarige Krõuterfrau wird als Hexe ergriffen und gepeinigt: Zum Verh÷r muss sich sich v÷llig vor den Augen der Knechte und Richter entbl÷ssen und mit Peitschenhieben schlõgt man ihr gnadenlos den letzten Fetzen ihres Kleids vom Leib. Im Kerker bekommt sie nicht nur hartes Eisen zu sp³ren, sie wird schikaniert bis zum Morgengrauen. Am Tag des Verh÷rs wird die Hexe auf die Streckbank gebannt. Dort wird sie schikaniert, es wird geschlagen, geschraubt, gezerrt, .


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867487

Torture Rack 2


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Janne


 


Beschreibung:


Lange und qualvolle Stunden durchlebt das rothaarige S³ndenweib in den Hõnden der finsteren Hexenjõger. Gestehen soll sie ihre perverse Lust an der Tortur. Doch sie weigert sich beharrlich. Also wird ihr Leib weiter noch und bis aufs ?u?erste gestreckt. Geschlagen wird die Hexe und man steigert ihr Leid durch ein Spiel mit kleinen Flammen an ihren zarten F³?en.Da sie sich noch immer weigert und ihre S³nden nicht gesteht, verbrennt man ihre Schamhaare und bereitet ihre Luxusgrotte auf Anwendung der kalten eisernen Spreizbirne vor. F³r die Hexe gibt es kein Entkommen..


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867488

Die Sündige Nonne


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Agnes


 


Beschreibung:


Mitleid und verbotene lesbische Liebeslust st³rzen die h³bsche Novizin ins Verderben:Einer Hexe im Verlies zu helfen ist bereits Beweis ihrer Schuld und so wird sie selbst zur Gefangenen der Hexenjõger. In der Kerkerzelle lassen sich die Wachen perverse Liebesspiele vorf³hren und verh÷hnen ihre Opfer dabei.Im Hexenkerker werden Hexe und Nonne dem Inquisitor vorgef³hrt, gepeitscht und zur Ehrerbietung gen÷tigt. An der Winde befestigt, zieht man sie auf und lõsst sie mehrmals fallen, befestigt schwere Gewichte um die Last zu steigern. Und die Nonne erleidet ihre Strafe auf dem spitzkantigen Frauenstuhl!


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867489

Am Hexenrad


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Helena


 


Beschreibung:


Abermals ist es eine heilkundige Krõuterfrau, welche unschuldig in die Fõnge der Hexenjõger gelangt: Die blonde Helena wird in den Hexenturm verschleppt, um dort nach allen Regeln der inquisitorischen Kunst dem hochnotpeinlichen Hexenverh÷r ausgesetzt zu werden.Geflochten an die Speichen des Hexenrads wird das Weib gedreht, gez³chtigt und mit hei?em Wachs betrõufelt, bis ihr die Sinne vergehen.Doch nicht genug: Die Hexe wird mit eisernen Schellen auf einem harten Gestell genannt Garotte, fixiert.Die Brustzwingen bereiten ihr lustvolle Qual, doch wird sie ihre schõndlichen Untaten gestehen?


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867490

Am Pranger


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Grete


 


Beschreibung:


Grete, eine rothaarige Magd am Hofe eines angesehenen Bauern, gerõt ins Visier zweier trunkener Raufbolde, als sie am Bach ihre Wõsche reinigt. Diese beschuldigen sie der Hexerei und sorgen f³r die ?berf³hrung Gretes in den dunklen Hexenturm. Dort wird sie strenger Befragung unterzogen: zur Z³chtigung zieht man sie auf, mit schweren Gewichten an den zarten F³?en muss sie hõngen. Danach wird das geschundene Hexenweib nackt an den ÷ffentlichen Pranger gestellt. Hier m÷ge das Volk sie richten, so lautet das Urteil. Schnell bildet sich eine kleine Schar rechtschaffener B³rger um das Weib, um sie zu peinigen und zu erniedrigen als Strafe f³r ihre s³ndigen Vergehen


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867491

Judaswiege


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Johanna


 


Beschreibung:


Schamlos bietet eine Magd ihren Leib den frommen Br³dern eines Klosters f³r verbotene sexuelle Dienste an. Mit ihren abartigen Praktiken verf³hrt sie die rechtschaffenen Herren zu V÷llerei, Trunkenheit und schwerster S³nde. So macht sich diese Hure der Hexerei schuldig und wird zur Bestrafung dem hohen Gericht der erotischen Inquisition ³bergeben. Kaum kann sie ihre ungebõndigte Wollust verbergen, und selbst die Hiebe der Peitsche versetzen dieses Teufelsweib in unselige Ekstase. So bereitet man ihr den Ritt auf der Spitze der Judaswiege, jenem mittelalterlichen Instrument, welches durch scharfe Pein selbst die schlimmsten Triebe aus den Hexenweibern heraustreibt


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867492

Strappado


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Anna


 


Beschreibung:


Als Hexe wurde die h³bsche rothaarige Anna in den Gefõngnisturm gesperrt und wartet dort auf das peinliche Verh÷r. Doch selbst im finstersten Kerker ist man nicht sicher vor dem Liebreiz und den Verf³hrungsk³nsten solcher Weiber. Der hohe Richter selbst lõsst sich von ihr umgarnen und der Hexe gelingt gar die Flucht! Schnell hat man sie wieder gefangen und nun soll sie b³?en f³r ihre Freveltat. Strappado nannte man jene Methode, bei der man die Hexe immer wieder zur Decke zog, sie dort baumeln lie?, dann zur Streckung mit gro?em Gewicht beschwerte und ihren s³ndigen Leib streng z³chtigte. Anna wird noch mehr gespannt, zur Decke hin gedreht, gezogen, gestreckt und gepeinigt auf dem gro?en Hexenrad.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867493

Agatha


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Agatha


 


Beschreibung:


Agatha ist der Name jenes h³bschen Weibes, welchem man schwere S³nden und Vergehen vorwirft. Manche Hexen, so hei?t es, halten Zaubermittel am Leib versteckt, im Haar oder an anderen, auch den unsagbaren Stellen. Eine Amme untersucht die Delinquentin gr³ndlich und macht sich daran, die Scham des Hexenweibes zu rasieren. Ein Fleck am Schamh³gel scheint verdõchtig. So wird sie entkleidet und nackt gepeitscht, bevor die Herren Richter sie ans Kreuz binden und sie vor den Flammen des Scheiterhaufens schwitzen lassen. Das ?bel der Wollust m÷ge aus allen Poren dieser Hexe dringen und ihren Leib verlassen! Und aus ihr heraus beginnt es zu str÷men. So soll sie ihre Strafe in Demut erhalten


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867494

Die Küchenmagd


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Alburga


 


Beschreibung:


Eine junge K³chenmagd steht unter Verdacht, durch unbekannte Krõutermittel die Speisen in der Ortschõnke verdorben und vergiftet zu haben. Da sie den Umgang mit Krõutern jedoch bestre*tet, vermutet man schnell noch schlimmeres: es k÷nnte Hexerei im Spiel und die Magd wom÷glich eine Hexe sein, die das Essen nicht vergiftet, sondern verhext hat! So nehmen sich die Hexenjõger ihrer an, um der mysteri÷sen Sache auf den Grund zu gehen. Der nackte Leib der zarten Magd wird peinlich untersucht und beleuchtet, und das Weib selbst m÷chte ihre Unschuld beweisen. Die Richter strafen und z³chtigen sie mit R*te und Streckbank, um ein glaubhaftes Gestõndnis zu erhalten. Doch es braucht gro?e Gedult und Einfallsreichtum, bis das Weib sich endlich bekennt


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867495

Rebecca


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Rebecca


 


Beschreibung:


Rebecca ist der Name der sch÷nen M³llerstochter, welche im Dorf gleich drei Mõnnern den Kopf verdreht hat. Der Verdacht liegt nahe, dass sie sich eines Liebeszaubers bedient hat. Das wõre Hexerei!Man bringt sie in den finsteren Hexenturm der Inquisition, um dort der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Um ihre Unschuld zu beweisen, zeigt sich das Weib in ganzer Bl÷?e nackt vor ihren Richtern. Sie willigt ein, die gerechte Strafe zu erhalten. Nach intimster Untersuchung wird sie streng gez³chtigt und schlie?lich auf die gro?e Spreizbank geschnallt. Die Knechte drehen die Kurbel. Ihr Becken hebt sich, ihr s³ndiger Leib wird gestreckt und ihre Schenkel weit auseinander gespreizt. Die Hexentortur beginnt!


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867496

Hexenwaage


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Susanna, Janne


 


Beschreibung:


Susanna ist der Name einer Magd, die gesehen wurde, als sie des nachts mit einer Kutsche von der verbotenen Richtung her zur³ck zum Dorf fuhr.Vor Gericht bestreitet sie, obgleich der Scharfrichter selbst Augenzeuge ist.Pl÷tzlich erscheint Janne, die Herrin der Magd, im Saal und behauptet, sie selbst sei es gewesen und der Zeuge habe sich getõuscht. Die Aussagen der Weiber widersprechen sich und so sind beide zugleich im Verdacht der Hexerei. Drei Tage schmachten sie in der dunklen Grube, bis das peinliche Kreuzverh÷r beginnt. Janne wird auf dem dornenbesetzten Hexenstuhl fixiert, wõhrend Susanna aufgezogen und mit der Rute gestrichen wird.Doch die schõrfsten Strafen erdulden die Weiber beim Wiegen ihrer Schuld auf der Hexenwaage


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867497

Incubus - Rebecca 2


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Rebecca


 


Beschreibung:


Rebecca, die sch÷ne M³llerstochter, stand bereits schon einmal vor dem Hohen Gericht der Erotischen Inquisition und wurde zur Bewõhrung entlassen. Doch in einer warmen Sommernacht gibt sie erneut ihren Schwõchen nach und vollzieht ein unseliges Hexenritual, um ihren wahren Geliebten herbeizurufen. Es ist kein Traum, als der Incubus erscheint und sich die Hexe untertan macht. Rebecca versp³rt Reue und stellt sich erneut dem Gericht der Hexenjõger. Doch ihr Leib scheint besessen von einem Dõmon der Lust. Selbst vor dem Gericht wiederholt sie ihr s³ndiges Tun! Nur mit peinlichen Strafen ist dem Hexenweib beizukommen. Die Bullenpeitsche und der Spanische Re*ter sollen dem Teufelsweib das B÷se austreiben!


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867498

Rivalinnen


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Annalena, Ella


 


Beschreibung:


Die beiden Mõgde Anna und Ella sind erbitterte Rivalinnen in der Gunst um Anna's Verlobten. Es kommt soweit, dass Ella ihre Konkurrentin auf dem Dachboden gefangen hõlt, um einen niedertrõchtigen Plan zu verwirklichen:Sie meldet Anna den Hexenjõgern der Inquisition und behauptet, sie habe sie bei verbotenen Hexenritualen beobachtet.Der Plan gelingt und Anna wird auf diese Unterstellung hin in den finsteren Hexenturm gebracht. Doch Ellas Boshaftigkeit rõcht sich: sie selbst gerõt in Verdacht der Hexerei und nun werden beiden Weiber dem peinlichen erotischen Hexenverh÷r unterzogen. Auf dem dornenbesetzten Stuhl werden sie zur verdorbenen Ernte befragt und m³ssen schlie?lich ihre Unschuld beweisen, indem sie allen Schikanen der Richter trotzen. Wehe den S³nderinnen!


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867500

Alruna


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Alruna


 


Beschreibung:


Freifrau Alruna wird von einem eifrigen M÷nch, ihrem Berater Bruder Damianus, in ihrem eigenen Gemach bei der K÷rperpflege beobachtet. Die kostbaren Íle und Salben der Adligen gelten jedoch als verbotene Hexenmittel, uns so versucht der vermeintliche Freund, seiner schwangeren Herrin gewisse Gegenleistungen f³r sein Schweigen um diese Fakten abzun÷tigen. Alruna jedoch geht nicht darauf ein und entlõsst Damianus aus seinem Dienst. Dieser denuntiert Alruna den Hexenjõgern der Inquisition. Schon bald schafft man sie in den Kerker, wo die Knechte sie dem³tigen und gef³gig machen wollen. Doch die vermeintlich schwache und verw÷hnte Adelige ist nicht leicht zu beherrschen. Nach einer Nacht ohne Schlaf schafft man die Hexe zum Verh÷r


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867501

Die Metze


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Mathilda


 


Beschreibung:


Die junge Magd Mathilda versteht es vorz³glich, den Mõnnern mit Liebreiz und ihrer bet÷renden Art den Kopf zu verdrehen. So ist auch Bruder Quintus ihr verfallen, der sich regelmõ?ig von dem Weib begl³cken lõsst. Als Mathilda sich jedoch in den Landvogt verliebt und Quintus ihre Liebesdienste verweigert, gerõt dieser in Wut und Zorn, zumal Mathilda ihm erzõhlt, die Gunst des Vogts mit einem Zaubermittel gewinnen zu wollen. Es handelt sich eindeutig um Hexenwerk! Mathilda - die Metze- wird zunõchst wegen Hexerei eingesperrt und sodann vor das Hexengericht gebracht. Kopf³ber hõngt man sie ans Kreuz, z³chtigt sie und ³bersch³ttet sie mit Jauche, bis man ihr Gestõndnis auf dem spanischen Reiter fordert


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867502

Die Schankmaid


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Magda


 


Beschreibung:


Man erzõhlt sich, dass Magda, die h³bsche Schankmaid der Taverne am Rande des Dorfes, ihr Auskommen nicht nur durch redliche Arbeit, sondern auch durch bezahlte Liebesdienste nach der Sperrstunde bestreitet. Ausserdem kommt dem Inquisitionsrichter zu Ohren, dass Magda diese zweifelhaften Dienste nicht einfach nur anbietet, sondern den mõnnlichen Gõsten ihres Hauses durch eine widernat³rliche Fl³sterstimme direkt in die K÷pfe spricht und ihnen dadurch so sehr den Verstand raubt, dass diese sich spõter in der Kammer auf die abscheulichsten und perversesten Praktiken mit ihr einlassen. Die Richter wollen der Sache auf den Grund gehen und stellen der Hexe eine Falle -sie wird auf frischer Tat ertappt. Die Maid erhõlt schlimmste Bestrafungen!


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867503

Die Kasteiung


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Agnes


 


Beschreibung:


Durch Selbstkasteiung versucht Schwester Agnes, eine junge Nonne, ihrer Gel³ste Herr zu werden. Doch je mehr sie sich selbst peinigt, desto gr÷?er ihre verbotene Lust. Durch die schmerzhaften Hiebe ihrer Peitsche beginnt es aus ihrer Spalte zu tropfen, und schon verfõllt sie wieder der Wollust und S³nde. Die Hexenrichter nehmen sich des armen Weibes an und versuchen, sie von ihrer diabolischen Besessenheit zu befreien. Ihre Kasteiung wird am Schandpranger fortgesetzt, weil man dort die Reaktionen ihres Leibes zu kontrollieren vermag. Und f³rwahr, es scheint ein Hexenzauber zu wirken, so dass Agnes jede Qual in Lust zu wandeln versteht!. Es spritzt aus ihrem Leib, als man die Hexe aufs Schõrfste z³chtigt! Doch dann finden die Gelehrten Rat in alten Schriften: eine besondere Art der Peinigung soll Agnes von ihren Umtrieben befreien


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867504

Die Rosenhexe


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Amalia


 


Beschreibung:


Die Heilerin Amalia wird ans Bett des kranken Inquisitors gerufen. Dieser leidet unter schlimmen Krõmpfen, doch der stõdtische Medicus ist verreist und niemand wei? Rat. Als sie mit ihm allein ist im Schlafgemach, verwendet sie nicht nur verbotene Rosend³fte, um den armen Herrn wieder zu Krõften zu bringen. Sie greift unter die Decke und dort zu õu?erst unkonventioneller Hilfe Doch siehe da: es kehr Leben in den alten Mann zur³ck. F³r Amalia beginnt das Leid: man unterstellt ihr die Verwendung von Zaubermitteln und schafft sie in den Hexenturm. Dort m÷chte sie ihre Unschuld beweisen und stellt sich den Proben der Hexenjõger. Diese jedoch lassen kaum eine Schikane unversucht. Die Hexe muss Ausdauer und Demut beweisen. und zur schwersten Probe wird sie ans Rad geflochten, gebunden und gepeitscht mit Rosen aus ihrem Garten!


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867505

Die Tierhexe


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Mathilda


 


Beschreibung:


Nachdem immer wieder Futter auf mysteri÷se Weise aus den Stallungen des Gutsherren verschwunden ist, vermutet man das Wirken einer Tierhexe, einem Weib, das es versteht, zur Tarnung die Gestalt eines Tieres anzunehmen. Und tatsõchlich, eines Tages ertappt man Mathilda auf frischer Tat beim Stehlen von M÷hren. Da diese bereits schon einmal vor dem Hexengericht stand, liegt der Verdacht nahe, die Schuldige gefunden zu haben. Um die Vermutung zu beweisen, wird die Hexe einer Reihe von harten Pr³fungen unterzogen. Sollte sie die Tierhexe sein, so steht es geschrieben, dann tritt die Verwandlung dann ein, wenn man sie hõlt und behandelt wie das Tier, dessen Gestalt sie anzunehmen versteht. So wird das Weib erst als H³ndin abgerichtet, dann als Stute dressiert und getrimmt - beides ertrõgt die Hexe, ohne dass der Wandel eintritt. Doch dann soll sie als Kaninchen gesto?en werden, mit einer gro?en mittelalterlichen Fickmaschine!


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867506

Die Milchmagd


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Luise


 


Beschreibung:


Seit Tagen schon melkt die Milchmagd Luise das Vieh des Bauern ohne jeden Erfolg. Als diesem auch noch der S*menerguss ausbleibt, f³rchtet er das Wirken von Hexerei und meldet die Vorgõnge den Hexenjõgern der Inquisition. Die Richter vermuten, dass die Magd durch Hexenzauber Milch- und Samenraub begangen hat. Doch wo hõlt sie ihre Beute versteckt, wenn nicht tief in ihrem s³ndigen Leib? Da der Gutsherr meint, es sei Milch aus ihrem Nippel geronnen, als er sie ergriffen habe, sie zugleich aber behauptet jungfrõulich zu sein, wird sie der Probe der Rõucherung unterzogen. Bei dieser historisch ³berlieferten und zugleich sehr perversen Methode wird ³ber ein Rohrgestell Dampf in den Unterleib der Hexe geleitet. Tritt dieser aus einem anderen Loch ihres K÷rpers wieder aus, so wird offenbar, dass sie bereits gesto?en wurde und ihre Behauptung L³ge ist. Und L³gen werden hart bestraft


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867507

Die Wahrsagerin 1 - Agathas Visionen


 


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Agatha


 


Beschreibung:


Heimlich sucht Bruder Quintus die h³bsche Zigeunerin Agatha in deren Zelt auf, um sie nach seiner Zukunft zu fragen. Voller Eifer und Ungedult strebt der eifrige Hexenjõger nach einem h÷heren Amt und m÷chte wissen, wann er die n÷tige Weihe entlich erhõlt. In ihrer magischen Kristallkugel erkennt die Zigeunerin nicht nur Quintus Streben nach Macht, sondern auch dessen heimliche Fleischeslust. Mit jedem Moment, in dem er der reizvollen Sch÷nen gegen³ber sitzt, wõchst seine Gier danach, sie zu beherrschen und f³r seine Gel³ste zu gebrauchen. So erkennt Agatha bald, dass Quintus Besuch Teil ihres eigenen Schicksals ist. In weiteren Visionen sieht sie all das schwere Leid, welches ihr in der Folterkammer bevorsteht, wohin Quintus sie schaffen wird. Man wird ihr die Kleider vom Leib rei?en, sie in Ketten legen, sie peitschen, bespucken und streng einschn³ren. All dies lõsst Agatha schaudern, vor allem jedoch, als sie dabei in die Abgr³nde ihrer eigenen geheimen L³ste blickt .


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867508

Die Wahrsagerin 2 - Sophies Verhör


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Sophie


 


Beschreibung:


Die Visionen ihres eigenen Schicksals halten die Wahrsagerin Agatha in ihrem Bann. Doch in ihrer magischen Kristallkugel sieht sie bald nicht nur ihre eigene Zukunft als Gefangene der Hexenjõger, sondern sie erkennt zudem, dass auch ihre liebreizende Schwester Sophie nicht von der hochnotpeinlichen Befragung verschont bleiben wird. Denn um jeden Preis wollen die Hexenrichter das Geheimnis um die Zauberkugel l³ften, die angeblich auch ihre eigenen geheimen Begierden zu offenbaren vermag. Sophie wird auf die Streckbank gespannt und soll Auskunft geben. Da sie zunõchst nichts verrõt, z³chtigt man ihren nackten und sich windenen Leib mit Schlõgen durch den schweren Lederriemen. So gl³ht ihr zarter Leib bereits, als ihre Peiniger sie mit hei?em Kerzenwachs betrõufeln. Agatha indes ist zunehmend erregt, als sie das leidvolle Verh÷r Sophies beobachtet. Als man Sophie ³ber die Balken streckt, kommen die Richter dem Geheimnis der Hexen endlich auf die Schliche .


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867509

Die Entflohene


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Agnes


 


Beschreibung:


Hier handelt es sich um die tragische Geschichte der jungen Nonne Agnes. Immer wieder den harten Pr³gelstrafen der herrischen Schwester Oberin ausgesetzt, bricht Agnes ihren Eid und flieht aus dem Kloster. Doch ihre Freiheit wird zu ihrer Not, und nur bettelnd erlangt das junge Ding ein Auskommen. Die Stadtwachen ergreifen das Weib und ³bergeben es den pr³fenden Richtern der Inquisition, wo sie ohne Verhandlung in den Kerker gebracht werden soll. Es ist Zufall und zugleich Schicksal f³r Agnes, dass genau zur passenden Stunde die strenge Schwester Oberin zum Besuch eintrifft. Diese erkennt die Fl³chtige, doch die Richter verlangen Gewissheit ³ber deren Identitõt. Da das Bettelweib es bestreitet, je im Kloster gewesen zu sein, bedient man sich der peinbringenden Instrumente, um sie zum Reden zu bringen. So erzõhlt Agnes von ihrer Flucht, und davon, wie man sie, wo auch immer sie um Hilfe bat, doch nur quõlte und dem³tigte .


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867510

Hexenritt


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Sophie


 


Beschreibung:


Sophie, die Tochter eines frommen und wohlhabenden Goldschmieds, ahnt zunõchst nichts B÷ses, als man sie nach gemeinen Beschuldigungen und Ger³chten im Dorf vor den Hexenrichter bringt. Dieser ist von ihrer Unschuld ³berzeugt und gelobt ihr, sie nur eine einzige Nacht im Kerker zu behalten, um seine Pflicht dem Volke gegen³ber zu bewahren und den P÷bel nicht aufzubringen. Doch Sophie wird zum Opfer einer b÷sen und bis ins Detail geplanten Intrige zweier von Neid und Missgunst getriebener Zeugen. Sie haben einen Hexenbesen kaufen wollen und der M³llersbursche habe sie gar darauf reiten gesehen. Nun ist das Gericht doch gezwungen, der Sache auf den Grund zu gehen. Es soll gepr³ft werden, ob sie zum Hexenritt auf dem Besen fõhig ist. Aufs schlimmste wird sie hierzu gepeinigt, wõhrend sie auf das Besenholz gebunden ist. Denn eine feige Hexe w³rde die Flucht durch Davonschweben versuchen, wõhrend ein frommes Weib sicher alle Pein und Schmach bis zuletzt ertrõgt


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867511

Hexenkerker Amalia 1


 


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Amalia


 


Beschreibung:


Der Interrogatio - Hexenkerker: Hier zeigen wir das, was hinter schweren Mauern in den dunklen und gottverlassenen Gefõngnist³rmen des Mittelalters mit den Frauen geschah, welche man zu Zucht und Strafe verurteilt hatte. Es gibt wenig schriftliche Zeugnisse und ?berlieferungen, bestenfalls Andeutungen dar³ber, was es f³r eine Frau bedeutet - besonders, wenn sie h³bsch war - ³ber Wochen und Monate hinweg der Willk³r und den Launen der Kerkermeister ausgeliefert zu sein. So mag sich ein jeder von uns ausmalen, welche unsagbaren Dinge dort unten tagein und tagaus geschahen. Einige dieser Fantasien wurden in unserem Hexenkerker umgesetzt. Die h³bsche Amalia , die einst als Heilerin ihren Lebensunterhalt bestritt, und vom hohen Inquisitionsgericht als Hexe angeklagt wurde, ertrõgt im Verlies ein in jeder Hinsicht lust- und leidvolles Schicksal. Sie wird befummelt, gepeitscht, aufgezogen, gedem³tigt und mit Zangen und vielen anderen Instrumenten traktiert - ganz nach dem Willen des Volkes.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867512

Rominas Martyrium


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Romina


 


Beschreibung:


Durch Verleumdung gelangt die zarte Romania in die Hõnde der Hexenjõger und soll durch dem³tige Hinnahme der Strafen ihre Unschuld beweisen. Und tatsõchlich, die Richter haben die Krõfte dieser liebreizenden und anmutigen Frau unterschõtzt. Sie binden sie an ein Seil und bringen sie in die Schwebe, um sie wie ein Pendel hin- und herzuschwingen und dabei zu peitschen. Sie lassen sie zu Boden fallen, nur um sie erneut aufzuziehen. Doch das Weib bleibt stark, und so erdenken die Peiniger immer neue und ausgefallenere Strafen, die auch sogleich zur Anwendung kommen. Romania ertrõgt Schlõge auf ihre blanken Fu?sohlen, heisses schwarzes Wachs und Kerzenflammen. Sie wird kopf³ber aufgezogen, mit Gewichten beschwert und als Kerzenleuchter benutzt, um die perversen Gel³ste der geilen Herren zu befriedigen. Mit einem Trichter stopft man ihr Brei in den Mund, damit sie bei Krõften bleibt f³r die letzte Tortur ihre Martyriums. Auf der Streckbank zieht und zerrt man sie zur Austreibung ³ber einer bespickten Walze hin und her.


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867513

Hexenkerker Amalia 2


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Amalia


 


Beschreibung:


Der Interrogatio - Hexenkerker: Hier zeigen wir das, was hinter schweren Mauern in den dunklen und gottverlassenen Gefõngnist³rmen des Mittelalters mit den Frauen geschah, welche man zu Zucht und Strafe verurteilt hatte. Es gibt wenig schriftliche Zeugnisse und ?berlieferungen , bestenfalls Andeutungen dar³ber, was es f³r eine Frau bedeutete - besonders, wenn sie h³bsch war - ³ber Wochen und Monate hinweg der Willk³r und den Launen derKerkermeister ausgeliefert zu sein. Es bleiben dunkle Fantasien, die auch im vorliegenden zweiten Teil der Folgen um die junge Hexe Amalia verwirklicht werden. Immer wieder suchen die Hexenrichter ihre Zelle auf, um sie f³r ihre perversen Quõlereien zu gebrauchen. Sie muss auf Knien rutschen und als lebendiger Kerzenleuchter dienen, wõhrend das hei?e Wachs auf ihren nackten Leib tropft. Sie wird mit dem Lederriemen geschlagen und mit Zangen gezwickt. Zur Dem³tigung wird sie von ihren Peinigern angepinkelt und mit K³chenabfõllen beworfen


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867514

Crucifixion


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Romina


 


Beschreibung:


Crucifixion - Kreuzigung - war zur Zeit der Hexenverfolgung im Mttelalter keine Methode der Hinrichtung, sondern eine spezielle Art der Leibesstrafe f³r besondere Verbrechen, so auch f³r Hexerei und Hurerei. Oft hingen die zu bestrafenden Frauen f³r Stunden nackt am Kreuzbalken, wo sie jede Art Spott und Hohn ausgesetzt waren. Doch nicht nur das, sie wurden au?erdem noch mit Schlõgen und anderen Quõlereien traktiert, bis man ihre Schuld als beglichen sah. In diesem Film sehen sie die zarte Romina der Kreuzesmater ausgesetzt. Mit Dreck beschmiert, gepeitscht und gepeinigt leidet sie, bis sie sich selbst ³ber die Schenkel pisst. Doch bevor sie am Kreuz hõngt muss sie bereits viele andere Arten der Hexentortur erdulden: Man lõsst sie ³ber Flammen zappeln, wõhrend eine schwere Eisenkugel an ihren F³?en hõngt. Auf eine Leiter gebunden, kitzeln die Knechte ihren sich windenden Hexenleib von beiden Seiten mit den Flammen kleiner Fackeln Wird sie ihre Schuld gestehen?


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867515

Hexenjagd


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Magda


 


Beschreibung:


Die junge vollbusige Magda, die als Schankmaid in der entlegenen M³hle im Sutzental ihren Lebensunterhalt bestreitet und aufgrund des Verdachts auf Hurerei schon einmal ins Visier der Hexenjõger geriet, wird erneut der Untreue und der Hexerei verdõchtigt. Noch bevor die Richter das Weib in der M³hle dingfest machen k÷nnen, ergreift die Magd die Flucht, denn sie f³rchtet das strenge und qualvolle Verh÷r im Hexenturm, das eine jede Verdõchtige erwartet. Doch den Hõschern der Inquisition kann sie nicht entkommen. Im Wald wird sie ergriffen, und noch bevor sie vor das Hexengericht gestellt wird, wird sie bereits f³r die vermuteten Vergehen und den Fluchtversuch bestraft - an Ort und Stelle, und ungeachtet ihrer Schreie, die weit in den Wald hinein schallen. Die Schergen reissen ihr die Kleider vom Leib und sto?en sie in den Dreck. Man bindet sie zur Z³chtigung zwischen zwei Bõume, um sie mit der Peitsche zu strafen. Sie wird gedem³tigt und ³ber den Boden gezogen, bis zu einer Lichtung, auf der sie die finalen Strafen erhõlt .


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867516

Die Diebin


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Ursel


 


Beschreibung:


Von Hunger und Elend geplagt, wagt sich die h³bsche Magd Anna immer wieder in den Klostergarten der naheliegenden Abtei. Dort stiehlt sie soviel Kartoffeln, wie sie unbemerkt in ihrem Rock verbergen kann. Dieses mal jedoch stellt man ihr eine Falle, und sie wird auf frischer Tat ertappt. Die Stadtwache schleppt sie in den Gefõngnisturm, wo man sie zur Strafe ins dunkle Kellerloch hinab lõsst. Dort unten liegt sie in Ketten und ist den Schikanen ihrer Hõscher hilflos ausgeliefert. Nach Tagen der Haft bringt man sie vor das Hexengericht. Sie wird mit strengen Peitschenhieben gez³chtigt und ³ber Verbleib der Erdõpfel befragt. Da man ihre Antworten bezweifelt befiehlt der Inquisitor das hochnotpeinliche Verh÷r. Die Diebin muss das Gewicht eines ganzen Korbes Kartoffeln mit ihren Schamlippen tragen. Auf dem Boden kriecht sie umher, wõhrend ein riesiger Analhaken kein Entkommen erlaubt. Schlie?lich wird sie auf ein Strafgestell gebracht und man f³llt ihr die Diebesware in ihre Lustgrotte


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867517

Kreuzverhör


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Romina, Amalia


 


Beschreibung:


Zwei Hexen stehen vor der Anklage durch das Inquisitionsgericht: Amalia und Romina. Und eine jede von Ihnen hat die peinliche Befragung durchzustehen: Romina wird gepeitscht bevor sie an der Schandsõule knien muss, um Demut und Gehorsam zu erlernen. Au?erdem wird sie zur lebenden Spielfigur, die mit gespreizten Armen und Beinen mit einem nassen Sack beworfen wird. So durchleidet sie den gnadenlosen Spott ihrer Richter. Amalia indes wird aufgespannt und der Kitzeltour unterzogen. Das Lachen vergeht ihr allerdings bald wieder, als sie zur Befragung in Ketten auf den dornenbesetzten Hexenstuhl gebracht wird. Hier bedeutet jede Minute Schmerz und Pein, doch es warten noch Daumenschrauben und Hexenstab, um ihren nackten Leib f³r all ihre Lusts³nden zu bestrafen, die sie in ihrer Not gesteht. Auch die Herren Richter fr÷nen ihrer geheimen Leidenschaft, als sie das Hexenweib auf die Streckbank spannen


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867518

Hexenparcours


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Alburga


 


Beschreibung:


Die blonde Magd Alburga wird durch das hohe Gericht der Hexerei bezichtigt. Eingekerkert in der engen Zelle des Hexenturms bettelt sie um Wasser. Da sie jedoch vom obersten Richter f³r schuldig befunden wurde, bleibt ihr jede Erfrischung verwehrt. Im Gegenteil, man gibt ihr Salz in den Mund und verschõft so den quõlenden Drang nach irgendeinem Tropfen Nass.Die Magd ist bereit alles daf³r zu tun und jegliche Schikane f³gsam zu erdulden. Sie wird aufgezogen, gepeitscht, bespuckt, mit Wasser und Urin ³bergossen und man zwickt ihre Nippel mit der Zange. Doch da sie kaum einen Tropfen erhascht und weiter um etwas Wasser fleht, bereitet man ihr den Gang auf den Hexenparcours.Mit Schlõgen getrieben und mit Gewichten beladen hat sie den Weg der Schmerzen zu gehen, wõhrend sie ihre Fotze ³ber ein geknotetes Seil bewegen muss


12.56 EUR

ArtikelNr.: 867519

Dreckige Magd


 


Regie: INQ


 


Darsteller:


Lioba


 


Beschreibung:


Es ist ausgerechnet ein Reiter der Hexenjõger, der zu Sturz kommt, als Lioba, die blonde Tochter des Hutmachers, ihm auf dem Feld in die Quere kommt. W³tend machen die Schergen nun Jagd auf die unschuldige Magd, sie ergreifen sie und ziehen sie durch den Dreck, um sie sodass in den Hexenturm zu schaffen.Angekettet verbringt sie die erste Nacht im Verlie?, und wird dort von dunklen Gestalten aufgesucht, die sie betatschen und besudeln. Am nõchsten Tag kommt sie vor Gericht und man wirft ihr vor, sich des Nachts mit Dõmonen eingelassen zu haben. Doch um die Magd gerecht zu bestrafen fehlt ihr Gestõndnis. Sie wird mit weit gespreizten Gliedern aufgespannt, um mit dem Dorn nach dem Hexenmal zu suchen.Mehrfach wird sie mit der Peitsche gez³chtigt und gestriemt, doch sie gesteht ihre S³nden nicht. So wird sie erneut gebunden und es kommen schõrfere Methoden zum Einsatz: die mehrschwõnzige Peitsche, Dingerklemmen, Zangen und spezielle Eisen


12.56 EUR

1 | 2 | >>